Rufen Sie uns an: 0032 57 360 330

Worauf achten beim Kauf?

Welche Sachen sollten Sie sicher beachten und vergleichen, wenn Sie ein Festzelt kaufen?

Wie kennen Sie die Qualität eines guten Festzelts heraus? Worauf sollten Sie achten wenn Sie ein Partyzelt kaufen?

-

  1. Die Dachplane

    Die Dachplane der Festzelte ist aus Polyethylen, Polyester oder PVC hergestellt.
    Welche Unterschiede gibt es zwischen diesen Materialien?
  • Polyethylen oder PE ist ein Kunststoff, der vor allem für billige Festzelte verwendet wird, weil der Preis dieses Materials bedeutend niedriger ist. PE-Planen sind jedoch minderwertiger Qualität und kurzlebig. Deswegen bietet Partyspace keine Falt-, Pagoden- oder Sternzelte aus PE an.
  • Polyester mit PVC-Beschichtung sieht als gewobener Stoffe aus und ist dank einer Plastikschicht wasserdicht.
  • PVC ist ein gewobenes Tuch mit einer beidseitigen PVC-Beschichtung und einer glatten Aussicht. Vorteile sind eine lange Lebensdauer und einfache Säuberung.
  • Sie können die Stärke auch aus dem Gewicht pro Quadratmeter schließen. Je schwerer die Materie, desto stärker die Plane. Unsere Klappzelte sind in Polyester von 320 g/m², PVC light von 450 g/m² oder PVC von 580 g/m² verfügbar.
  • Alle unserer Planen sind wasserabweisend, UV-beständig und feuerfest.
  • Verschweißte Nähte sind immer viel stärker als die genähten Pendants.

-

  1. Die Seitenwände

    Die Seitenwände sind meist aus derselben Materie als die Dachplane hergestellt: PE, Polyester oder PVC.
    Worauf sollten Sie noch achten?
  • Die Seitenwände werden mit Klettverschluss, Reißverschluss oder Gummischlaufen an die Dachplane und den Rahmen festgemacht.
  • Nicht nur an die Dachplane werden die Seitenwände unserer Partyzelte mit einem 5 cm breiten Klettverschlussstreifen festgemacht, sondern auch um die Pfähle werden die Seitenwände entlang der ganzen Höhe mit Klettverschluss festgemacht. Dies garantiert eine perfekte Absperrung und sorgt für ein völlig wasser- und winddichtes Partyzelt. 
  • Verteilung: Die Seitenwände von 6 und 8 m lang werden besser in zwei Teile verteilt. Dies ermöglicht mehr Kombinationen von Seitenwänden mit Fenster oder Türen und geschlossenen Seitenwänden.
  • Bodenbefestigung: zusätzliche Schlaufen mit verstärkten Ringmuttern, um das Zelt in den Boden zu verankern, verhindern, dass die Seitenwände bei starkem Wind flattern.

-

  1. Der Rahmen des Partyzelts
  • Der Durchmesser und die Wanddicke der Rohre sorgen für die Stabilität des Zelts.
  • Eloxiertes Aluminium ist leicht, solide und immer rostfrei.
  • Falls Sie doch für Stahl optieren, wählen Sie dann immer galvanisierten oder verzinkten Stahl. Pulvergeschichteter Stahl rostet, wenn der Lack beschädigt wird.
  • Ein Rahmen mit Schrauben und Muttern ist einem Klicksystem vorzuziehen.

    Die Materialwahl der Verbinder bestimmt die Qualität Ihres Partyzelts: Alustücke sorgen für ein solideres Zelt als Stücke aus weniger starken Materialien wie Plastik oder PVC. Eine Kette ist immer so stark wie ihr schwächstes Glied.


 Zur Startseite 

Vergleichen

 
Ihr Browser ist nicht mehr aktuell. Daher funktionieren manche Aspekte dieser Webseite nicht mehr. Wir empfehlen Ihnen, eine neuere Version zu verwenden.