Rufen Sie uns an: 0032 57 360 330

Tear-Aid Reparatursets

Tear-Aid ist ein starkes, elastisches und transparantes Klebeband, das auf fast jede Oberfläche angebracht werden kann.

Tear-Aid eignet sich, um unter anderem Boots, Planen, Tücher, Zelte, Luftbetten und Teichfolie zu reparieren. Darüber hinaus ist Tear-Aid als extra Schutzschicht sehr geeignet und verhindert es Rostflecke auf Metalloberflächen. Es hat also einen Allround-Charakter für drinnen und im Freien! Tear-Aid sollte denn auch an jedem Arbeitsplatz vorhanden sein.

Für industriellen, kommerziellen oder Privatgebrauch: Tear-Aid erspart Ihnen Geld!

Die Vorteile von Tear-Aid:

  • kann bei Temperaturen von -28°C bis +60°C verwendet werden
  • macht Flüssigklebstoffe und Nähen überflüssig
  • ist elastisch
  • ist einfach Spannung gewachsen, ohne zu lösen oder reißen
  • auslaufsicher
  • kann einfach maßlich genau geschneidet werden

Neuwertig in 5 Schritten:

Schritt 1:
Abmessen
Schritt 2:
Maßlich genau schneiden
Schritt 3:
Säubern und entfetten
Schritt 4:
Die Abdeckungentfernen
Schritt 5:
Aufkleben und andrücken

Sehen Sie sich unten auch die vollständige Anleitung an.

Dank der Transparenz sind Reparaturen kaum wahrnehmbar, aber die Auswirkung ist sofort sichtbar. Tear-Aid wirkt schnell, ist sehr zuverlässig und zumal dauerhaft. Die einzigartige Textur und Qualität von Tear-Aid schützen das Material vor Verwitterung und Temperaturunterschieden. Dank der wasserabweisenden Oberseite kann es auch ganz gut in nassen Räumen angebracht werden.

Tear-Aid ist für viele unterschiedliche Materialien geeignet. Tear-Aid Typ B ist ideal für PVC- oder Vinylprodukte. Bei allen anderen Materialien können Sie Tear-Aid Typ A verwenden. Hier finden Sie eine Übersicht der verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten.

Wenn Sie zum Beispiel ein Gummiboot, ein Wasserbett, ein Springkissen, den Rand eines Trampolins oder eine Plane eines Lastkraftwagens oder Anhängers reparieren müssen, dann brauchen Sie in der Regel Typ B. Es ist aber wichtig, dass Sie sich vor der Reparatur dessen vergewissern, dass die Oberfläche wirklich PVC oder Vinyl ist oder eine PVC-Beschichtung hat. Typ B kann auch perfekt unter Wasser verwendet werden, zum Beispiel zur Reparatur eines Schwimmbads. Es ist wichtig, dass die Oberfläche sauber ist und dass Sie sie möglichst wenig mit den Fingern anfassen.

Tear-Aid Typ A kann zur Reparatur von Zelten, (Pferde)Decken, Fahnen, Kunststoffprodukten aus PP/PE/TPU/HDPE/usw., Polyester, Gummi, synthetischem Leder, Produkten aus Nylon und viel mehr verwendet werden. Tear-Aid Typ A kann ebenso als Eck- oder Randschutz auf verschiedenen Oberflächen aus Stahl, Aluminium, Kunststoff und synthetischen Stoffen verwendet werden.

Für unsere Zelte bedeutet das Folgendes:

Typ A eignet sich für:

  • Die Außenseite von Dachplanen aus Polyester von Klappzelten
  • Die Innenseite von bedruckten Dachplanen aus Polyester von Klappzelten (Seite mit Polyurethanbeschichtung)

Typ B eignet sich für:

  • Pagodenzelte
  • Partyzelte mit Planen aus PVC und Klappzelte mit Planen aus PVC light
  • Klappzelte: Innenseite von Dachplanen aus Polyester ohne Aufdruck (Seite mit PVC-Beschichtung)

Anleitung:

Überprüfen Sie zuerst, welcher Typ Sie brauchen, um das Material zu reparieren. Sorgen Sie dafür, das die Oberfläche völlig trocken ist. Für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Bei Rissen oder Löchern in der Mitte des Materials:

  1. Verwenden Sie den mitgelieferten Alcoholtupfer, um den Stoff um die Beschädigung fettfrei zu machen. Sorgen Sie dafür, das die Oberfläche völlig trocken ist.
  2. Schneiden Sie das Tear-Aid maßlich genau. Für eine optimale Verbindung brauchen Sie mindestens 2,5 cm an beiden Seiten des Risses.
  3. Machen Sie die Ecken rund.
  4. Entfernen Sie vorsichtig etwa 1 cm der Abdeckung. Ziehen Sie das Tear-Aid dazu ein wenig auseinander, bis das Papier reißt.
  5. Legen Sie das beschädigte Material gegeneinander.
  6. Bringen Sie das freie Stück Tear-Aid (1 cm) auf den Riss an. Entfernen Sie den Rest der Abdeckung und bringen Sie den Rest des Tear-Aids zugleich auf das Material an.
  7. Drücken Sie das ganze aus der Mitte noch mal fest an.

Bei Rissen oder Löchern am Rand des Materials:

  1. Verwenden Sie den mitgelieferten Alcoholtupfer, um den Stoff um die Beschädigung fettfrei zu machen. Sorgen Sie dafür, das die Oberfläche völlig trocken ist.
  2. Schneiden Sie das Tear-Aid maßlich genau. Für eine optimale Verbindung brauchen Sie mindestens 2,5 cm an beiden Seiten des Risses.
  3. Bringen Sie das Tear-Aid auf die Außenseite des Materials an und drehen Sie den Stoff um.
  4. Legen Sie zur Stärkung den mitgelieferten Nylonfaden entlang dem Rand.
  5. Falten Sie das überhängende Teil um den Rand.
  6. Bringen Sie ein zweites Tear-Aid auf die andere Seite des Materials an.
  7. Drücken Sie fest an und schneiden Sie den Rest des Nylonfadens ab.

Zu allen Tear-Aidprodukten

Nach oben

 

Vergleichen

 
Ihr Browser ist nicht mehr aktuell. Daher funktionieren manche Aspekte dieser Webseite nicht mehr. Wir empfehlen Ihnen, eine neuere Version zu verwenden.